Vater unser ...

Das Gebet des Herrn als Flashanima- tion

Hier klicken

Jesus der Film

Einer der besten Jesusfilme. Dauer ca. 2 Stunden.

Hier klicken

Losung

NEWS

  Termine, Tagungen & Vorträge       ... mehr

  Buchtipp:


  Gute Gedanken:

  Umfrage:



Erlebnisse mit Jesus

Wenn auf dieser Seite auch Ihr Erlebnis mit Jesus stehen soll, dann bitte HIER klicken.

Als Kind hatte ich Kontakt mit Jesus.
Als Jugendlicher ging ich meine eigenen Wege.
Als Erwachsener wollte ich Millionär werden . . . weiter.

Ich habe ein Wunder mit Jesus erlebt.
Seit meiner Kindheit litt ich sehr an Heuschnupfen und einer Hausstauballergie.
Ich war gegen sehr viele Pollen allergisch . . . weiter.

Es gab - und wahrscheinlich gibt es sie wieder - Situationen in meinem Leben, bei denen ich mich fragte: Wie soll es weiter gehen? Ich habe zu Jesus gebetet, . . . weiter.

In den Osterferien 19987 wurde einer meiner Söhne als 12jähriger von einem PKW mit beiden Achsen ungebremst überfahren. Brüche der Wirbelsäule, des Beckens, eines Oberschenkels und der Schädeldecke mit Hirnbluten waren die Folge.
Schon während der Notversorgung am Unfallort, standen wir als Familie, mit Freunden . . . weiter.

Ich bin eine gebürtige Polin und lebe und arbeite schon seit zwanzig Jahren in Deutschland. Mein glaube an Jesus Christus ist mein Lebens-Anker und ich habe schon oft die Gnade erfahren, dass er mich erhörte. . . . weiter.

Ich hatte schon immer große Hilfe von meinem Herrn und Meister Jesus Christus, doch zu Bewusstsein kam es mir erst als ich 50 Jahre alt war und mein Ehemann mir die überraschende Mitteilung machte, ein neues Leben ohne mich beginnen zu wollen und die Scheidung einreichte. . . . weiter.

Im April 2006 saß ich abends alleine in meiner Küche so gegen 18:00 Uhr als mich eine innere Unruhe befiehl, die ich mir nicht erklären konnte. Alles tobte und brauste in mir und ich konnte nur still dasitzen und hoffen, das es bald vorbei sein würde. Es war, als ob meine Seele im 8-Eck springt . . . weiter.

Vor acht Jahren bekam ich die Diagnose von meinen Frauenarzt direkt ins Gesicht gesagt,daß ich höchstwahrscheinlich Brustkrebs habe. Mir zog es den Boden unter den Füßen weg . . . weiter.

Unser Sohn im ALter von 4 Jahren war krank bei uns am Sofa gelegen, und wir dachten er habe eine Grippe mit Fieber . Als er schon die Augen überdrehte haben wir sofort die Rettung alarmiert und die kamen dann . . . weiter.

Ich habe mir fast alle Erlebnisse durchgelesen und weiß nicht ob ich da "mithalten" kann. Kurz zu meiner Vorgeschichte, meine Eltern sind nicht wirklich religiös, trotz italienischer Abstammung, sie haben mich auch als Säugling nicht getauft oder christlich erzogen. . . . weiter.

Es ist einige Zeit her, als ich das erlebte. Ich versuchte jeden morgen zu meditieren. Eines morgens legte ich mich hin, zum meditieren. Ich sagte gedanklich die ganze Zeit das Mantra . . . weiter.

Ich bin griechisch orthodoxe Christin und Tochter eines Priesters. Leider war ich nie wirklich gläubig, ich habe oft gesündigt und ich habe nicht christlich gelebt bis ich vor ca. 2 Jahren mein Sohn Angelo . . . weiter.

Ich bin jetzt 21 Jahre alt und kenne schon sehr viel Schmerz und Leid. Ich habe bis zu meinen 16 Lebensjahr nicht an Jesus oder Gott geglaubt. . . . weiter.

Ich fuhr im Herbst bei nasser Strasse mit meinem Auto hinter einem anderen Fahrzeug. Der Fahrer in dem Wagen vor mir und ich fuhren ziemlich zügig. Etwa 100 Meter vor der nächsten Kreuzung . . . weiter.

Ich bin sechzehn Jahre alt und habe schon viele Erlebnisse mit Jesus gemacht. Ein Erlebnis mit Jesus war, dass ich für eine Arbeit hätte lernen müssen. Wir sollten einen Aufsatz schreiben . . . weiter.

Gott ist und er ist wunderbar.
Nachmittags fahre ich mit 120kmh auf der 3-spur Autobahn Richtung Zürich. Plötzlich realisiere ich, dass meine Geschwindigkeit immer schneller wird. Versuche nun weniger Gas zu geben . . . weiter.

Weil ich geschielt habe, trug ich eine Brille und musste regelmäßig zum Arzt in die Kontrolle. Der Augenarzt hat mir immer versichert, dass sich diese Sache nicht korrigieren würde und ich für immer schielen werde . . . weiter.

ja, was ich mit Jesus erlebt hab...
Also, mir geht's zu Haus nicht so doll, meine Mutter meint sie hasst mich und so weiter ... ich habe mir oft die Arme aufgeritzt...natürlich hab ich total oft gebetet, bestimmt 2 Jahre, aber eigentlich hat sich nix getan. Und dann, vor drei Wochen hab ich eine Mutter von einer Freundin kennen gelernt, wir beten zusammen . . . weiter.

wenn ich alles beschreiben wollte, was jesus an mir getan hatte und tut, da würde das papier dazu nicht reichen. das sind (fast)worte von johannes aber sie sind wahr.
ich war sehr krank. ich litt unter unter massiven schwindeln und war mit 35 lägerich. die krankheit kam plötzlich. ich konnte nicht arbeiten und überhaupt . . . weiter.

In der Nacht meine Mutter starb war ich bei ihr.
Ich habe sie sehr sehr geliebt. Ich meditierte betete und sang für sie. Sie war schon seit Tagen nicht mehr bei Bewusstsein und hatte vielleicht die Wahrnehmungen von der Welt wie ein ganz kleines Kind. . . . weiter.

Ich spielte mit dem Musikverein auf einer Beerdigung von einem unserer Mitglieder. Es war ein bewölkter Tag. Als wir nach dem Trauerzug den Friedhof am Waldrand erreichten . . . weiter.

Es ist schon 10 Jahre zurück, mein Lebensgefährte und ich waren zu dieser Zeit in einer freichristlichen Gemeinde und wurden immer wieder aufgefordert zu heiraten. Wir haben uns intensiv mit diesem Thema . . . weiter.

Vor einiger Zeit wanderten meine Freundin und ich durch einen uns unbekannten Wald. Es war ein sehr schöner Tag und wir genossen in vollen Zügen die herrlichen Naturgeschenke, wie sie unser Jesus nur demjenigen schenken kann, der mit offenen Herzen und Augen durch Seine Schöpfung wandert . . . weiter.

Im Februar 2001 wollte ich meine Eltern Überraschen und sie besuchen da ich ca. 3 Stunden von zu hause entfernt arbeite. An diesem Tag dauerte die Arbeit bis 1 Uhr früh und ich wollte noch etwas entspannen und um 3 Uhr fahren. Doch plötzlich wurde mir schlecht als ob ich zu viel getrunken hätte . . . weiter.

Als wir den Tank fürs Öl bekamen....hatte mein Vater vorne ein riesengroßes Loch gegraben. An dem Tag als der Tank dann geliefert wurde stand ich gerade vor meiner Balkontüre im Zimmer. Ich bin ein etwas ängstlicher Mensch . . . weiter.

Meine Eltern sind nicht besonders Christlich und doch durfte ich auf eine Christliche Bekenntnisschule. Jeden morgen wird uns eine Andacht erzählt. Das macht natürlich auch meine Klassenlehrerin nur . . . weiter.

Mein Mann und ich sind gerade in unsere neue Wohnung gezogen. Wir hatten alles so weit fertig, uns fehlten aber noch die Matratzen und ein Lattenrost. Also machten wir uns mit seinem Opa und seiner Schwester mit Mann und Kind auf dem Weg zum Möbelhaus. Wir haben gefunden was wir gesucht hatten. Also packten wir die errungene Ware auf den Anhänger . . . weiter.

Ich verbrachte mehrere Stunden in Lagos, eine wunderschöne mit engen Gassen, historischen Gebäuden und einer weißen Kirche bebaute Stadt an der Südküste Portugals. Ich ging in die weiße Kirche und sah Jesus Christus am Kreuz vor einem lichtdurchfluteten Fenster . . . weiter.

Mir ging es ähnlich wie Barbara, nur war bei mir und anderen "jugendlicher Leichtsinn" im Spiel. Wir waren auf einer Alm und haben einiges getrunken, um dann im betrunkenen Zustand über eine sehr gefährliche Straße, wo es auf einer Seite sehr steil . . . weiter.

Ich hatte eine sehr schöne Erfahrung, die zwar nicht gefährlich war, die ich trotzdem in meinem Herzen behalte. Kurz vor Mitternacht bin ich mit meinem Freund in der nächstgrößeren Stadt zum Bahnhof . . . weiter.

Im September des Jahres 2000 verstarb meine Schwiegermutter. Mit ihren 86 Jahren ging sie eines Abends ins Bett und wachte nicht mehr auf. Wir sagen dazu, sie hatte einen schönen Tod. Aber hierauf möchte ich nicht weiter eingehen, sondern mehr auf das Dilemma, was danach kam, . . . weiter.

Ich wanderte mit meiner Frau auf der wunderschönen Insel Mallorca, wir wandern und wandern, wir waren von der Schönheit der Natur so fasziniert, dass wir vom Wege abkamen und plötzlich -- es ging nicht mehr weiter, weit und breit kein Mensch zu sehen. Rechts und links von uns zwei Fincas die aber verschlossen waren . . . weiter.